Kundalini Yoga
nach Yogi Bhajan

                            

 

Was ist Kundalini Yoga?

Kundalini Yoga - auch das Yoga des Bewusstseins genannt - wurde 1969 durch Yogi Bhajan in den Westen gebracht. 


 

Es ist ein Yoga für alle Menschen, die mitten im Leben stehen und hilft, die täglichen Aufgaben tatkräftig, gelassen und besonnen zu meistern.

Ursprünglich stammt es aus Nordindien und hat eine Jahrhunderte lange Tradition.

Typisch für Kundalini Yoga sind dynamische Übungsfolgen mit bewusster Atemführung neben ruhigeren Halteübungen und vielseitigen Mantrameditationen. 

Im Vergleich zu anderen Yoga-Arten zeichnet sich Kundalini Yoga durch einfachere Grundhaltungen aus. Es ist daher für jeden Menschen geeignet - nicht nur für junge, super-gelenkige Frauen!


 

Eine Besonderheit ist auch, dass wir größtenteils mit geschlossenen Augen üben, um uns ganz auf unseren Körper und unser Selbst konzentrieren zu können. Im Kundalini Yoga gibt es daher keinen Wettbewerb -jeder führt die Übungen innerhalb seiner Möglichkeiten und Grenzen nur für sich selber und eigenverantwortlich aus.


 

Im KY arbeiten wir mit: 

 

  • Pranayamas (Atemübungen)
  • Asanas (Körperübungen)
  • Tiefenentspannung
  • Meditation
  • Mantras


 

Die mehreren Hundert Übungsreihen (Kriyas) und Meditationen, die wir im Kundalini Yoga verwenden, haben immer ein bestimmtes Thema im Fokus. So können wir zielgerichtet an verschiedenen Schwerpunkten und Themen arbeiten: z.B. Stressbewältigung und Entspannung, Flexibilität der Wirbelsäule, Stärkung von Organen, Stärkung des Immunsystems, Stärkung der Willenskraft, gegen Ängste,für Zufriedenheit und Wohlgefühl, für mehr Kreativität.... 

Es steht also ein kompletter "Werkzeugkasten" für unsere persönliche Entwicklung zur Verfügung. 

  

Eine Broschüre über die Wirkung von Kundalini Yoga können Sie hier herunterladen:

Dateidownload
Studie zu Kundalini Yoga
3ho-ky-wirkweise03.pdf [ 238.1 KB ]